(T.P.) Bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Jugend (14-18 Jahre), die vom württembergischen AC Röhlingen ausgerichtet wurden, konnte die SVG Nieder-Liebersbach als nordbadischer Vertreter unter insgesamt 12 angetretenen Teams gut mithalten und scheiterte nur knapp an der Finalrunde.

Im ersten Kampf konnte das Team von Sven Lay und Jochen Mades den KFC Leipzig mit 22:15 besiegen. Im zweiten Duell traf man auf Gastgeber AC Röhlingen und verpasste beim 13:13 einen wichtigen Sieg gegen den späteren Dritten. In Runde drei kalkulierte man schon im Vorfeld die Niederlage gegen den haushohen Favoriten KSK Neuss ein und unterlag mit 0:39 auch recht deutlich. Leider reichte es am Ende gegen den ASV Hüttigweiler auch nicht mehr zu einem Erfolg. Hier gab es ein klares 8:20, was am Ende Platz 7 bedeutete.

Meister wurde der KSK Neuss / NRW vor dem KV 03 Riegelsberg / Saarland und dem AC Röhlingen / Württemberg.