Konstruktive Diskussionen und Weichenstellungen für die Zukunft bei den Kampfrichtern.

(T.P.) Der diesjährige Hauptlehrgang der nordbadischen Kampfrichter fand im Vereinsheim des ASV Ladenburg statt. Gastgeber Christoph Heckele und seine Kollegen vom KR-Ausschuss sorgten für gute Arbeitsbedingungen vor Ort. Erfreulich war der Besuch von drei Anwärter-Interessenten, die von Kampfrichterreferent Wolfgang Spänle begrüßt wurden und bereits voll in den Lehrgang integriert wurden.

Der Lehrgang begann mit einem Leistungstest, der kurze Fragen zu aktuellen Regeländerungen und den Richtlinien für die

Verbandsrunde beinhaltete. Anschließend erfolgte eine ausgiebige Videoanalyse mit Kampfszenen von den diesjährigen Deutschen Meisterschaften. Hierbei kam es darauf an, Situationen aus dem Kampfgeschehen heraus zu beurteilen, Wertungsfehler zu erkennen und die korrekte Wertung zu erklären.

Nach der Mittagspause stellte Sportreferent Hardy Stüber die aktualisierten Richtlinien für die Verbandsrunde 2018 vor. Diese werden seit diesem Jahr nicht mehr als gedrucktes Exemplar versandt, sondern nur noch als PDF-Dokument, ergänzt durch aktuell auftretende Änderungen.

Einen großen Raum nahm die Diskussion über die Zukunft des Kampfrichterwesens ein. In den letzten Jahren haben viele Sportfreunde ihre Laufbahn beendet, ohne daß dies durch Neuzugänge adäquat kompensiert werden konnte. Die Einsatzfähigkeit bei Turnieren und Mannschaftskämpfen ist somit mittelfristig nur noch schwer zu gewährleisten. Es wurden unterschiedliche Vorschläge gesammelt und konstruktiv diskutiert. Ziel muss die Gewinnung interessierter Sportfreunde, z.B. aus dem Bereichen ehemaliger Aktiver / Trainer / Wettkampftischbesetzungen sein, die über ein noch genauer zu erarbeitendes Mentoringsystem an die Aufgaben als zukünftiger Kampfrichter herangeführt werden sollen. Auch sollen Gespräche mit den nordbadischen Vereinen geführt, sowie Werbemaßnahmen bei Mannschaftskämpfen und Turnieren geplant werden. Bei entsprechender Resonanz soll im 2. Halbjahr 2018 noch ein erster Anwärterlehrgang stattfinden.

Nach Abschluß des Lehrgangs wurde von einem großen Teil der Kollegen noch das NBRV-Pokalfinale in Sulzbach zwischen der KG Laudenbach/Sulzbach und der RKG Reilingen/Hockenheim besucht.