SVG Nieder-Liebersbach hofft als Ausrichter auf Medaillen / Freistiler kämpfen in Eppelborn

Die Serie der Deutschen Einzelmeisterschaften im Ringen wird am kommenden Wochenende (7.- 9. April) mit den Titelkämpfen der A-Jugend im Altersbereich 15-17 Jahren fortgesetzt. Als zweite nationale Meisterschaft in diesem Jahre richtet dabei die SVG Nieder-Liebersbach die „DM“ im griechisch-römischen Stil in der Langenberg-Halle in Birkenau ab Freitag 18 Uhr aus. Zum gleichen Zeitpunkt finden im saarländischen Eppelborn die Titelkämpfe im freien Stil statt.
 
Auf den heimischen Matten wird Nordbadens Landestrainer Sven Lay (Nieder-Liebersbach) mit 19 Nachwuchsathleten ein starkes Team an den Start schicken. „Drei Medaillen wären gut“, ist die Zielsetzung von Lay, der immerhin fünf Talente aus seinem eigenen Verein über die Waagen schickt. Im Vorjahre gab es Gold durch SVG-Talent Tim Scheid, der inzwischen jedoch von der 42 in die 50 kg-Klasse aufgestiegen ist. Klassen höher ringt auch Sergen Karakaya vom KSV Hemsbach, im Vorjahre „Vize“ bis 50 kg, der nun bis 54 kg startet. Bei der Länderwertung hat der NBRV im Vorjahre als Vierter Platz Drei nur knapp verfehlt. Man darf gespannt sein, wie sich die teilweise junge Truppe des NBRV, einige davon starteten im letzten Jahr noch bei der B-Jugend, mit Heimvorteil schlägt. Insgesamt haben 15 Landesverbände des Deutschen Ringer-Bundes 159 Meldungen abgegeben, das größte Starterfeld stellt dabei Südbaden (21) vor Württemberg (20), Nordbaden (19) und Sachsen (18). Im Vorjahre gewann Württemberg die Länderwertung vor Südbaden, Sachsen, Nordbaden und Bayern. Diese Verbände werden am Sonntag wohl auch die meisten Titelträger bzw. Medaillengewinner stellen.
 
In der Langenberghalle in Birkenau wird der NBRV im griech.-römischen Stil mit folgenden Athleten antreten: 46kg Joel v.Loefen (Ketsch), 50kg Tim Scheid, 54Kg Colin Eckert, Merlin Eckert (alle Nieder-Liebersbach), 54kg Sergen Karakaya (Hemsbach), Max Heinzelbecker (Weingarten), 58kg Alexander Riefling (Ladenburg), Noah Reister (Nieder-Liebersbach), 63kg Fabian Knopf (Kirrlach), Philipp Kraft (Nieder-Liebersbach), 69kg Ludwig Weiss (Reilingen/Hockenheim), Malik Gül (Hemsbach), Maxim Riefling (Ladenburg), Rico Bauer (Nieder-Liebersbach), Brendy Schäfer (Berghausen), Tobias Christ (Ziegelhausen), 76kgJulian Scheuer (Laudenbach), Samet Kocbay (Viernheim), 85kg Sebastian Kurth (Berghausen).
 
Freistil-Landestrainer Günter Laier hat für die Titelkämpfe in Eppelborn elf Ringer nominiert, dessen Erwartungshaltung ist geringer, denn er hofft dort „zumindest auf eine Medaille“. Sein Aufgebot sieht wie folgt aus: 42 kg Paul Bruckert (Östringen), 46 kg: Daud-Moritz Elembaev (Rohrbach), Frederik Pufe (Daxlanden), Alexander Roor (Berghausen), 58 kg: Alexander Krug (Olympia Graben-Neudorf), Christian Wagner (Ispringen), 69 kg: Maximilian Schäfer (Malsch), Dominic Weickinger (Hemsbach), 76 kg: Alex Hörner (Graben-Neudorf), Michael Walgutski (Graben-Neudorf), 100 kg: Linus Haag (Östringen).
 
Der Zeitplan: Freitag 18 Uhr:-Eröffnung und Beginn der Wettkämpfe mit der 1. Runde, Samstag ab 9:30 Uhr: Fortsetzung der Kämpfe, 12:30 Uhr: Empfang durch den Ausrichter, 14 Uhr: Fortsetzung der Kämpfe bis die Finalisten feststehen, Sonntag ab 9:30 Uhr: Finalkämpfe um Platz Fünf und Drei, ab 11 Uhr: Finalkämpfe um Platz Eins mit Siegerehrungen.
Peter Weber
   

Aktualisierungen  

   
© Nordbadischer Ringerverband e.V.