Meisterschaftstermine für 2014 stehen fest


Die Ringersaison 2013 bei den nordbadischen Ringern wurde rechtzeitig vor Weihnachten beendet. Zu Beginn des Neuen Jahres steht noch die Endrunde um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft sowie Aufstiegskämpfe zur Verbandsliga an, ehe es dann mit den Einzelmeisterschaften ab Mitte Januar richtig Ernst wird.

Die Auslosung zu den „Play-offs" findet am Samstag, 28. Dezember nach dem Kampf der Bundesliga-Nord zwischen dem AC Lichtenfels und dem 1. Luckenwalder SC statt, wo sich aus dieser Gruppe der Gewinner dieser Partie als vierter Vertreter neben Vorjahresmeister ASV Mainz 88, KSV Köllerbach und der RWG Mömbris/Königshofen qualifizieren wird. Im Süden wurden am letzten Samstag bereits die Rundenkämpfe beendet mit dem SV Germania Weingarten als Gruppensieger, ASV Nendingen, SV Triberg und TuS Adelhausen, die ab 11. Januar mit den Viertelfinals um die „DMM" starten.

Für den Aufstieg in die nordbadische Verbandsliga haben sich die beiden Landesligameister qualifiziert, die wie folgt ihre Kämpfe austragen: Freitag, 10. Januar SVG Nieder-Liebersbach 2. – KSV Wiesental und Samstag, 18. Januar KSV Wiesental SVG Nieder-Liebersbach 2., wobei nach dem derzeitigen Ligenstand nur der Gewinner aufsteigen wird.

Der Auftakt zu den Einzelmeisterschaften des NBRV für 2014 erfolgt am Sonntag, 12. Januar in der Lobdengauhalle in Ladenburg mit den Bezirkstitelkämpfen der Gruppe Nord. Gekämpft wird im freien Stil in allen Gewichtsklassen. Zwei Wochen später am 26. Januar richtet der ASV Daxlanden die Titelkämpfe ebenfalls im freien Stil der Gruppe Süd aus. Die Landesmeisterschaften im freien Stil in allen Klassen richtet am Sonntag, 2. Februar der AV Reilingen aus und für die im griechisch-römischen Stil ist am 8. Februar der SRC Viernheim verantwortlich. Die Landesmeisterschaften der Schüler- und Jugendmannschaften wird der KSV Östringen am Samstag, 22. März ausrichten.

Auch im kommenden Jahre wird der NBRV mit seinen Nachbarverbänden Baden-Württembergische Meisterschaften ausrichten: So am Samstag, 18. Januar die „Baden-Württembergische" im weiblichen Ringkampf beim südbadischen ASV Altenheim und am Samstag, 25. Januar beim TSV Nattheim auf der Ostalb die der Junioren in beiden Stilarten.

Im kommenden Jahre finden gleich zwei Deutsche Meisterschaften in Nordbaden statt: Am 14./15. März beim ASV Bruchsal die der B-Jugend im freien Stil und am 28.-30. März die DM der A-Jugend im griechisch-römischen Stil. Die Titelkämpfe der Aktiven sind 2014 beim der RKG Freiburg (16.-18. Mai- Freistil-Männer und Frauen) sowie beim KSV Witten (23.-25. Mai im griech.-röm. Stil). Teils weite Fahrten stehen den nordbadischen Nachwuchsringer bevor, wenn in Frankfurt/Oder die D>M der Junioren im gr.-röm. Stil (7.-9. März) und in Berlin die der A-Jugend im freien Stil (28.-30. März) stattfinden.

Zwei wichtige Termine hat der NBRV für 2014 festgelegt: Bei der Technischen Tagung am 22. Februar beim SV 98 Brötzingen geht es nicht nur um die Ligeneinteilung sondern dürfte erneut aber eine erweitere Startberechtigung von ausländischen Ringern abgestimmt werden. Am 10. Mai richtet dann der ASV Daxlanden in seinem Clubhaus den Verbandstag aus, wo das gesamte Präsidium des NBRV zur Wahl steht.

Peter Weber

   

Aktualisierungen  

   
© Nordbadischer Ringerverband e.V.