1. Kampftag / Frauen 48 kg / 58 kg; Männer (Freistil): 65 kg / 97 kg


William Harth (ASV Mainz 88) und Luisa Niemesch (58 kg/SV Weingarten) unterliegen im Kampf um Bronze


imageluisa.jpgVantaa - Am ersten Wettkampftag der Ringer-Europameisterschaften in Vantaa (FIN) verpassten mit Luisa Niemesch (58 kg/SV Weingarten) und William Harth (97 kg/ASV Mainz 88) gleich zwei DRB-Starter im kleinen Finale die Bronzemedaille.

Martin Daum (65 kg/KSV Köllerbach) schied in der Hoffnungsrunde nach starken Kämpfen aus, während Jaqueline Schellin (48 kg/TV Mühlacker) nach einer knappen 5:6-Auftaktniederlage gegen Julie Sabatie (FRA) die Segel schon nach ihrem ersten Duell dieser Titelkämpfe streichen musste.

Das kleine Finale haben Luisa Niemesch (58 kg/SV Weingarten) und William Harth (97 kg/ASV Mainz 88) verloren, wobei Luisa ganz dicht dran war, am Siegerpodium. Aber die Lokalmatadorin Petra Olli (FIN) hat sich am Ende mit zwei schnellen Beinangriffen durchgesetzt. Eine klare Angelegenheit wurde es am Ende bei William Harth, der gleich zweimal jeweils vier Punkte an seinen Kontrahenten Nicolai Ceban (MDA) abgab.

 

Sven Thiele (Bundestrainer/Freistil): "Martin Daum und William Harth haben insgesamt eine gute Turnierleistung abgeliefert, Martin hat zwei starke Ringer geschlagen, am Ende fehlte einfach die Kraft auf Grund des langen Trainingsausfall's nach seinem Außenbandabriss im Knie". Und der Bundestrainer ergänzte: "... William Harth hat mit Dato Kerashvili (GEO) einen Großen dieser Gewichtsklasse besiegt, der Russe ist eine andere Klasse, danach aber die beiden Siege in der Hoffnungsrunde, mit denen er sich ins kleine Finale katapultiert hat - schade, eine Medaille hätte er verdient, aber am Ende ist er erstmals unter den besten fünf gelandet".

 
 

Starker Auftakt für die DRB-Ringer am ersten EM-Tag in Vantaa; William Harth (97 kg/ASV Mainz 88) bezwang mit 2:1 Punkten den georgischen Routinier Dato Keraschwili und auch Martin Daum (65 kg/KSV Köllerbach) gewann seinen Auftaktkampf mit 7:2 gegen Maxime Fiquet  (FRA), ebenso Luisa Niemesch (58 kg/SV Weingarten) die gegen Carola Rainero (ITA) nach klarer 6:0-Führung ein knappes 6:5 über die Zeit rettete.

Doch dann wurde es schwer für die deutschen Ringer;  William Harth unterlag dem Russen Abdusalam Gadisow im Achtelfinale klar nach Punkten, Martin Daum (65 kg/KSV Köllerbach), der sich durch einen weiteren Punktsieg über den Ukrainer Kwyatkowskyy bis ins Viertelfinale kämpfte, wurde von Magomed Kurbanaliew (RUS) zum Beginn der 2. Runde geschultert. Im Viertelfinale kam auch das vorläufige Aus für Luisa Niemesch (58 kg/SV Weingarten), die nach ihrem knappen 6:5-Sieg über Carola Rainero (ITA), der Russin Koblowa Zholobowa beim 0:10 nicht viel entgegen zu setzen hatte.

Die beiden Russen Abdusalam Gadisow (97 kg) und Magomed Kurbanaliew (65 kg) erreichten das Finale so dass William Harth und Martin Daum in der Hoffnungsrunde weiterkämpfen können. Auch Luisa Niemesch konnte durch den Halbfinalsieg der Russin Koblowa Zholobowa in der Hoffnungsrunde erneut ins Kampfgeschehen eingreifen, nur Jaqueline Schellin (48 kg/TV Mühlacker) ist ausgeschieden, da die Französin Sabatie das Finale verfehlte.

Luisa Niemesch (58 kg/SV Weingarten) siegt in der Hoffnungsrunde  überlegen gegen Irina Petrowa (LAT) und zog damit ins kleine Finale um Bronze ein, wo sie am Abend der Lokalmatadorin Petra Olli (FIN) gegenüber stand, der sie nach Punkten unterlag, jedoch eigene Chancen auf den Sieg - und damit die heiß ersehnte Medaille hatte. "Mit der Leistung von Luisa bin ich absolut zufrieden, sie hat der amtierenden Junioreneuropameisterin Petra Olli einen großen Kampf geliefert, nur die Russin ist derzeit kaum zu bezwingen", freute sich Frauen-Bundestrainer Patrick Loes über die Leistung der Weingartenerin, die noch zwei Jahre in der Altersklasse der Juniorinnen vor sich hat, aber schon bei den Frauen gut mitfightet.

Auch William Harth (97 kg/ASV Mainz 88) stand am Abend des ersten Wettkampftages der Europameisterschaften von Vantaa (FIN) im Kampf um Bronze, der DRB-Ringer bezwang in der Hoffnungsrunde zunächst den Finnen Jere Heino und setzte sich danach auch gegen Attila Szmik (HUN) durch. Im Kampf um Bronze unterlag er am Abend Nicolae Ceban (MDA) deutlich nach Punkten.

Jörg Richter
   

Aktualisierungen  

   
© Nordbadischer Ringerverband e.V.