Im Freistil überraschte Alex Hörner mit dem Titel bis 76 kg

Alex HoernerBei den zum gleichen Zeitpunkt im saarländischen Eppelborn ausgetragenen Freistilmeisterschaften sorgte Alex Hörner vom KSC Graben-Neudorf mit dem Finaleinzug bis 76 kg trotz einer Vorrundenniederlage für eine Überraschung. Im Kampf um Gold gegen Kevin Spiegel (RKG Freiburg) gelang Hörner ein 6:1 Punkterfolg und holte sich damit den Meistertitel. Bis ins „kleine Finale“ schaffte es Daud-Moritz Elembaev vom AC Rohrbach, der in der Mannschaftsrunde für den ASV Ladenburg kämpft, da verpasste er aber bis 46 kg Bronze durch eine 1:4 Niederlage gegen Paul Riemer (KV Riegelsberg).
 
Bei den Deutschen Meisterschaften der A-Jugend im griechisch-römischen Stil, die von der SVG Nieder-Liebersbach in der Langenberghalle in Birkenau perfekt organisiert waren, konnten die nordbadischen Nachwuchsringer die Erwartungen nicht ganz erfüllen:
Die Finalkämpfe am Sonntagvormittag gingen ohne nordbadische Beteiligung zu Ende, lediglich um Platz Drei in der Klasse bis 50 kg stand mit Tim Scheid von der SVG Nieder-Liebersbach ein einheimischer Ringer. Scheid unterlag jedoch im „kleinen Finale“ mit 0:5 gegen den Titelverteidiger Steven Ecker (ASV Hüttigweiler) und musste sich mit dem undankbaren vierten Rang begnügen. Somit bleib das NBRV-Team bei der „‘Heim-DM“ ohne Medaille. Unsere Jungs haben die Erwartungen mit dem Ziel auf drei Medaillen nicht ganz erfüllt, allerdings sind viele davon noch im ersten und zweiten A-Jugend-Jahr und konnten hier Erfahrung sammeln“, so Ullrich.

Um Platz Fünf kämpften letztlich noch Joel von Loefen (KSV Ketsch bis 46 kg, Colin Eckert von der SVG bis 54 kg und Laudenbachs Julian Scheuer bis 76 kg: Da schlug Colin Eckert mit 8:3 Punkten Mike Köln von der RG Lahr, Julian Scheuer setzte sich mit 4:0 gegen Riccardo Caricato (TSV Herbrechtingen) durch, während Joel von Loefen dagegen entscheidend gegen Jan Fischer (RWG Mömbris-Königshofen) verlor.
 
Peter Weber
   

Aktualisierungen  

   
© Nordbadischer Ringerverband e.V.