Der Badischer Sportbund Nord unterstützt Vereine bei der Integration von Geflüchteten

 

Der Badische Sportbund Nord unterstützt seine Mitgliedsvereine, die Geflüchteten die Teilnahme an ihren Sportangeboten ermöglichen. 

 

In der vergangenen Woche hat der BSB Nord zum ersten Netzwerktreffen eingeladen. Ziel war der Erfahrungsaustausch von Vereinen und Sportkreisen, die bereits Projekte in der Flüchtlingsarbeit durchgeführt haben. Das Netzwerktreffen war der Auftakt für zukünftige Veranstaltungen, bei denen Sportkreisen die notwendigen Strukturen und Konzepte an die Hand gegeben werden, um die Flüchtlingsarbeit in ihrem Sportkreis langfristig zu koordinieren.

 

Für BSB-Präsident Martin Lenz ein wichtiges und gutes Zeichen auf dem Weg der Integration: “Der Sport eignet sich in hervorragender Weise als Schlüssel zur Integration. Nirgendwo lernen Menschen – egal welchen Alters – den Umgang mit anderen Kulturen einfacher als beim gemeinsamen Sport. Unsere Mitgliedsvereine haben in den vergangenen Monaten bereits viele Projekte und Aktionen im Rahmen der Flüchtlingshilfe durchgeführt. Jetzt geht es darum, durch Vereinsangebote Geflüchtete nicht nur zum Sport zu bringen, sondern sie in das Vereinsleben einzubeziehen – das ist gelebte Integration! Unsere Aufgabe als Dachverband ist es nun, für Vereine die notwendigen Rahmenbedingungen zu schaffen. Das heißt: Finanzmittel, Infrastruktur aber auch Knowhow zur Verfügung zu stellen und sie so bestmöglich zu unterstützen.“

Zuschüsse für Vereine
Das Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg hat für das ganze Land insgesamt 60.000 Euro zur Verfügung gestellt, um die Vereine finanziell zu unterstützen. Sportvereine, an deren Sportangebot fünf bis neun Flüchtlinge teilnehmen, erhalten eine einmalige Förderung in Höhe von 250 Euro. Bei mehr als zehn Teilnehmenden bekommt der Verein 500 Euro. Die 60.000 Euro des Ministeriums werden gemäß dem bestehenden Verteilerschlüssel auf die Verbandsgebiete der drei Sportbünde aufgeteilt.
 
Ansprechpartner beim BSB Nord 
Bernhard Hirsch,
B.Hirsch[at]badischer-sportbund.de;
Tel.: 0721/1808-15 
 
Weitere Infos
   

Aktualisierungen  

   
© Nordbadischer Ringerverband e.V.