Im Rahmen der Aktionswochen "Ringen bewegt Dich!! Ringen bewegt Deutschland!" beteiligt sich auch der, Nordbadische Ringerverband in Person Landestrainers Günter Laier mit einigen Projekttagen.

So werden in den Grundschulen Rettigheim, Mühlhausen und Malsch alle Schüler in den Genuss einer Schnupperstunde "Raufen und Kämpfen nach Regeln" kommen.

Auch der Katholische Kindergarten Malsch hat sich seinen Schnuppertag reserviert. Die Kinder sollen neben ihrem natürlich angeborenen Bewegungsdrang, ganz besonders im fairen Umgang miteinander unter Einhaltung von Regeln geschult werden. Aber auch viele weitere Sozialkompetenzen wie Disziplin, Selbstbewusstsein - gewinnen und verlieren lernen sind eng mit diesem Projekt verbunden. Nachweislich sind im Bereich der Gewaltprävention große Erfolge durch Raufen nach Regeln zu verzeichnen. Das Erlernen von Regeln, Respekt und Wertschätzung dem Partner gegenüber unterstützen dieses dabei in großem Maße.

Neben physischen Aspekten, wie Kraft, Ausdauer, Geschicklichkeit, Gewandtheit, Beweglichkeit und Flexibilität kommt auch der Physischen Entwicklung, beim Kämpfen eine große Bedeutung zu. Hierbei sind besonders das strategische Denken, körperliche Wahrnehmungen, Antizipationsfähigkeit sowie kinästhetische und taktile Empfindungen zu nennen.

Sich nahe kommen, Hautkontakt zu haben, in die Intimsphäre des Partners oder Gegners zu gelangen sind in der heutigen, von elektronischen Medien geprägten Welt bei vielen Kindern verarmt.

Diesem ist mit nichts besser entgegen zu wirken, wie mit fairem respektvollen und reglementierten Kampf.

Für weitere Info :

Günter Laier guenpriv[at]gmx.de Mobil 015208545146
   

Aktualisierungen  

   
© Nordbadischer Ringerverband e.V.