Bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften im Ringen der Junioren sahnten die Athleten des SRC Viernheim gewaltig ab: Unter 121 Startern aus 54 Vereinen stellte der SRC drei Klassensieger und gewann klar die Vereinswertung:
Auf Rang Eins kamen dabei Kristiyan-Kirilov Peev, der sich im freien Stil in der Klasse bis 55 kg vor Enrico Baumgärtner vom KSV Malsch behauptete. Eine starke Vorstellung bot Matthias Schmidt bei seinem Sieg in der Freistilklasse bis 74 kg und hatte am Ende – nach dem 2:1 Finalerfolg über den Schweizer Meister Tobias Portmann - fünf Siege auf seinem Konto. Auf Rang Drei kam sein Bruder Sebastian Schmidt, der sich im Poolkampf mit 4:8 gegen Portmann hatte geschlagen geben müssen, aber den Kampf um Platz Drei klar für sich entschied. Den Turniersieg erkämpfte sich auch Pascal Hilkert, der zuletzt in der Zweitligamannschaft des SRC Viernheim kämpfte, aber in Schramberg für den KSV Sulzbach antrat: Hilkert setzte sich im greich.-römischen Stil in der Klasse bis 66 kg mit sechs Siegen durch. Erfolgreich in Schramberg auch Daniel Layer von der SVG Nieder-Liebersbach als Sieger im griech.-römischen Stil der Klasse bis 55 kg.
 
Peter Weber
   

Aktualisierungen  

   
© Nordbadischer Ringerverband e.V.