Laura Schmitt, Jenny Singer und Luisa Niemesch für WM in Zagreb nominiert 
Derzeit stehen bei den deutschen Ringern die Vorbereitungen auf die Weltmeisterschaften sowohl im aktiven Bereich wie beim Nachwuchs an: In dieser Woche (22.-25. Juli) fand in Schifferstadt ein WM-Vorbereitungslehrgang der Juniorinnen statt, mit dabei auch vier Ringerinnen aus Nordbaden: So die AltlußheimerinvLaura Schmitt (KSV Kirrlach), die für den KFC Leipzig ringende Laudenbacherin Jenny Singer, Luisa Niemesch(SVG Weingarten) und Julia Steffan (KSV Schriesheim). Nach Ende des Lehrgangs hat der Deutsche Ringer-Bund die Athleten für die Weltmeisterschaften der Junioren in Zagreb nominiert. Im Aufgebot des Deutschen Ringer-Bundes stehen Laura Schmitt, die wird am 7. August in der Klasse bis 44 kg an den Start gehen wie auch Luisa Niemesch(59 kg), während Jenny Singer am 8. August in der Klasse bis 55 kg kämpfen wird.
Bei den Frauen stand in dieser Woche beim „Institut für angewandte Trainingswissenschaft“ in Leipzig die Leistungsdiagnostik für Jaqueline Schellin (TV Mühlacker) auf dem Trainingsplan, bevor es für sie zu den „Poland-Open“ nach Dabrowa geht. Neben dem Turnier steht in der Zeit vom 31. Juli bis 8. August ein Internationaler Lehrgang auf dem Programm. Schellin hofft auf die Nominierung zu den Weltmeisterschaften vom 8.-14. September in der usbekischen Hauptstadt Taschkent. PW
   
© Nordbadischer Ringerverband e.V.