Kirrlacherin Mehner wird Vizemeisterin

 

Bei den Baden-Württembergischen Ringermeisterschaften der Frauen im südbadischen Neuried-Ichenheim sicherten sich die Deutschen Meisterinnen Jaqueline Schellin (TV Mühlacker) und Luisa Niemesch (SVG Weingarten) jeweils souverän die Meistertitel. Schellin und Niemesch kamen jeweils zu zwei vorzeitigen Punktsiegen und konnten auch jeweils zwei Gegnerinnen auf Schultern bezwingen. Schellin setzte sich bei insgesamt 10 Teilnehmerinnen im Finale gegen die Österreicherin Dorina Peter in der Klasse bis 53 kg durch, während Niemesch sich in der Klasse bis 60 kg behauptete. Bei der weiblichen Jugend belegt Celine Mehner (KSV Kirrlach) in der Klasse bis 38 kg mit 10 Teilnehmerinnen den zweiten Platz. Nach drei klaren Vorrundensiegen unterlag Mehner im Finale gegen Johanna Meier von der WKG Weitenau-Wieslet. Bei den weiblichen Schülerinnen belegten Michaela Stroe vom KSV Ispringen bis 27 kg und Vanessa Sangricoli vom KSV Östringen bis 32 kg jeweils dritte Plätze.

 

Gerhard Weber

   
© Nordbadischer Ringerverband e.V.